Wir und unsere Partner verwenden Technologien wie Cookies oder Targeting und verarbeiten personenbezogene Daten. Auf diese Weise können wir deine Interneterfahrung verbessern oder den Inhalt unserer Seite anpassen.

Mehr Infos

Missing Image
  • Noah Frohn, Thu Nov 07 2019

  • Zu wenige Interessenten nutzen die Webseiten-Formulare deiner Kunden? Wir zeigen dir unsere Lösung!

  • Klassische Anfrageformulare und Ads konvertieren schon lange nicht mehr Interessenten in erfolgreiche Leads.

    Sieht euer Kontakt-Formular so aus wie in unserem Beispiel, solltet ihr euch nicht über eine schlechte Conversion wundern. Ihr fragt euch warum? Diese Zeiten sind einfach vorbei.
    Wir geben euch 5 unschlagbare Tipps an die Hand, mit denen eure Formulare wieder anfangen zu funktionieren.


  • Missing Image

  • 1. Der GIGO Hack

  • Bei Online-Formularen hängt die Qualität der Ausgabe zu 100% von der Eingabe ab. Ist zum Beispiel die E-Mail Eingabe fehlerhaft, so kann der Interessent nicht in einen Kunden umgewandelt werden. Langfristig macht ihr also große Verluste und verliert viele Kunden. Haltet euch bei der Erstellung eurer Formulare an folgende Grundsätze:

    • Je mehr Eingabemöglichkeiten vorhanden sind, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von falschen Eingaben
    • Schränkt die Anzahl der Eingabefelder ein
    • Bereits gespeicherte Daten sollten immer übernommen werden
    • Validiert die Eingabe. Beispielsweise hat eine E-Mail-Adresse immer ein „@“ Zeichen, welches sich überprüfen lässt


  • 2. Der „Nimm den Kunden an die Hand“ Hack

  • Habt ihr umfangreiche Formulare, bei denen ihr viele Daten abfragt, könnt ihr eure potenziellen Kunden einfach an die Hand nehmen. Dabei müsst ihr das Formular so übersichtlich wie nur möglich gestalten. Wir empfehlen euch die Datenabfrage über mehrere Seiten hinweg durchzuführen. Gleichzeitig könnt ihr durch Gruppierungen der Felder zu Untergruppen die Übersichtlichkeit steigern.


  • 3. Der „Sicher ist sicher“ Hack

  • Vertrauen aufzubauen ist eines der wichtigsten Dinge, um einen Interessenten in einen zufriedenen Kunden umzuwandeln. Klar ist: Er wird euch seine Zahlungsdetails nur mitteilen, wenn er euch vertraut. Integriert in eure Check-Out-Seite Vertrauenshinweise und Proof-Elemente wie Trust-Logos.


  • Missing Image

  • 4. Der „interaktive Formulare“ Hack

  • Nutzt interaktive Formulare! Durch diese direkte Kommunikation mit euren Interessenten könnt ihr so weitaus mehr Interessenten in Neukunden umwandeln. Dabei bedienen sich die interaktiven Formulare von smashleads™ der Psychologie und verknüpfen diese mit künstlicher Intelligenz.


  • 5. Die Landingpage

  • Verwendet für die Leadgenerierung und Aktivierung eurer Interessenten spezifische Landingpages, auf welchen ihr das Formular zentral platziert. So könnt ihr spezielle Marketing-Kampagnen direkt auf eure segmentierte Zielgruppe ausrichten und eure Conversion dadurch schnell erhöhen.
    Das sollte alles auf eurer Landingpage sein:

    • Titel der Seite
    • Kurzer und emotionaler Untertitel, welcher den Besucher anregt weiterzulesen (Eventuell schon erste Call to Action-Aufforderung)
    • Ein Produktbild oder ein Produktvideo/ Salesvideo
    • Call to Action Elenebte oder ein Formular
    • Vertrauens fördernde Elemente
    • Sprachliche Richtigkeit


    • Noch nicht überzeugt? Teste einfach 14 Tage kostenlos! Keine Zahlungsdaten erforderlich

    • Kundenzufriedenheit steht bei uns an erster Stelle! Schreib uns einfach jederzeit und wir versuchen eine Lösung zu finden!